Willkommen in Riesa Auf gehts nach Riesa
 

Riesaer Zunftbaum

Das Handwerk ist die Wiege der wirtschaftlichen Entwicklung vieler Orte.

Zunftbaum bei Nacht

 

 

 

 

 

 

 

In Riesa wurde den unterschiedlichsten Zünften der Elbestadt zwar kein Denkmal, aber ein Baum errichtet. Der Zunftbaum, welcher 2004 feierlich auf dem Riesaer Rathausplatz eingeweiht wurde, ist seither ein fester Bestandteil unserer Sehenswürdigkeiten. Immer mehr Touristen bewundern die Tradition, die der Baum darstellt, welche die Kreishandwerkerschaft neu belebt hat.

 

Mit der Einweihung des Zunftbaumes wurde auch das Projekt "Schule und Wirtschaft" ins Leben gerufen. Es soll eine Verbindung zwischen der Traditionspflege im Handwerk, dargestellt durch den Zunftbaum, und der sinnvollen Berufsorientierung der Schüler und Schülerinnen aufgebaut werden. Durch die unterschiedlichen Zunftzeichen soll das Interesse am Handwerk, seinen Wurzeln und seiner regional spezifischen Entwicklung geweckt werden.

 

Zunftbäume wurden erstmals am Ende des 16. Jahrhunderts in Westfalen errichtet. Heute stehen sie wieder in vielen Bundesländern. Wobei Riesa ein Vorreiter in der Region ist.

 
Weitere Bilder